Informationen zum Messstellenbetrieb

Wissenswertes für Messstellenbetreiber

Die Energiewende betrifft jeden – auch Messstellenbetreiber. Das heißt: Es werden nicht nur alte Stromzähler gegen moderne Messeinrichtungen bzw. intelligente Messsysteme ausgetauscht, sondern der Messstellenbetrieb wird im Allgemeinen transparenter. Hier erfahren Sie mehr über den modernen Messstellenbetrieb.

Messstellenbetrieb durch Dritte

Laut Messstellenbetriebsgesetz kann auf Wunsch des betroffenen Anschlussnutzers der Messstellenbetrieb anstelle des grundzuständigen Messstellenbetreibers von einem Dritten durchgeführt werden

Die Voraussetzung: Der einwandfreie und den eichrechtlichen Vorschriften entsprechende Betrieb muss durch den Dritten im Sinne des MsbG gewährleistet werden. Das heißt, die technischen Mindestanforderungen (TMA) müssen erfüllt werden.

Zur Ausgestaltungen der rechtlichen Beziehung zwischen Netzbetreiber und Messstellenbetreiber muss ein Rahmenvertrag abgeschlossen werden.

Messstellenrahmenvertrag Strom

Messstellenrahmenvertrag Erklärung zu § 7 Strom

TMA für Stromdirektzähler

TMA für Stromwandlerzähler

Messstellenrahmenvertrag Gas

Messstellenrahmenvertrag Erklärung zu § 7 Gas

TMA für Gaszähler

Moderne Messeinrichtungen

Um die Digitalisierung der Energiewende weiter voranzutreiben, trat 2016 das Messstellenbetriebs-Gesetz (MsbG) in Kraft. Das Ziel: Bis zum Jahr 2032 sollen alle herkömmlichen Stromzähler durch moderne Messeinrichtungen bzw. intelligente Messsysteme ersetzt werden. Die Westnetz GmbH ist als Messstellenbetreiber für die Umsetzung des Gesetzes im Netzgebiet verantwortlich. 

Ein wichtiges Ziel der Energiewende ist eine verbesserte Energieeffizienz. Hierfür spielen moderne Messeinrichtungen eine große Rolle, denn sie bieten einen besseren Überblick über den eigenen Stromverbrauch. Dadurch soll jeder angeregt werden, bewusster mit Energie umzugehen.

Der moderne Stromzähler kann Messwerte über einen Zeitraum von 24 Monate speichern. Nähere Informationen zu den Funktionen und zur Bedienung stellen wir Ihnen als Download zur Verfügung. Sofern Sie weitere Fragen haben oder Ihnen die PIN nicht mehr vorliegt, stehen wir Ihnen unter 0800-93786389 gerne zur Verfügung. Die PIN benötigen Sie zur Anzeige der Verbrauchs bzw. um die Daten auf null zu setzen (siehe Kurzanleitung). Zur Beantragung Ihrer PIN nennen Sie auf die Frage nach Ihrem Anliegen das Stichwort „PIN moderner Stromzähler". Sie werden dann automatisch an einen zuständigen Ansprechpartner weitergeleitet.

Kurzanleitung für moderne Messeinrichtungen

Technische Hinweise der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB)