Mehrere Studenten lernen zusammen an einem Tisch

Starte dein duales Studium bei Westnetz

Das duale Studium ist eine Kombination aus Theorie und Praxis. Du studierst eine von uns gesuchte Fachrichtung und absolvierst während der Semesterferien Praxiseinsätze im Unternehmen. Dort sammelst du Praxiserfahrungen und kannst deine frisch erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in konkreten Projekten im Berufsumfeld anwenden. In Rekordzeit bist du doppelt so fit für die Arbeitswelt.

Starte dein duales Studium bei Westnetz und zeige uns deinen #PIONIERGEIST

 

Bewirb dich jetzt:

Stellenportal

Unsere dualen Studiengänge

Hier erhältst du Informationen zu unseren dualen praxisintegrierten Studiengängen. Eine Übersicht bietet dir unser Flyer.
In Osnabrück bieten wir ein duales Studium kombiniert mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau an. Das Modell gibt es nur an diesem Standort.

Neun von vielen guten Gründen

Wir bieten dir viele spannende und starke Gründe für dein duales Studium bei Westnetz:

  1. Vollzeitstudium während des Semesters
  2. Dem Studium entsprechende Betriebseinsätze in den Semesterferien
  3. Gestaffelte monatliche Vergütung auch außerhalb der Praxisphasen
  4. Übernahme des Semesterbeitrags
  5. Hochwertiges Tablet 
  6. Praxisnahe Bachelorarbeit in einem Fachbereich
  7. Mögliche Förderung über das Bachelor-Studium hinaus
  8. Mentorinnen und Mentoren als persönliche Ansprechpartner/-innen
  9. Aufbau von Netzwerken und Kontakten für die berufliche Zukunft

Schluss mit den Vorurteilen

Keine Freizeit? Du hast Anspruch auf Urlaub während deiner Praxisphasen. 

Kein richtiges Studium? Du bist eingeschrieben und studierst wie alle anderen Studierenden.

Kein richtiges Studentenleben? Du gibst dein Studentenleben nicht auf – während des Semesters studierst du ganz normal.

So ist unser duales Studium

Hier kannst du dir Videoeindrücke und Erfahrungsberichte unserer dual Studierenden anschauen, um einen ersten Überblick zu erhalten. 

Zu YouTube

Foto von Niels Hinrichs

Niels Hinrichs

Duales Studium Maschinenbau in Recklinghausen

Im Rahmen des dualen Studiums bei Westnetz studiere ich Maschinenbau an der Technischen Hochschule Georg Agricola in Bochum und absolviere in den Semesterferien Praxisphasen im Aus- und Weiterbildungszentrum Recklinghausen.

Über die Praxisphasen im Ausbildungsbetrieb hinaus bekommen wir dual Studierenden die Möglichkeit, den Arbeitsalltag eines Monteurs oder Ingenieurs in einer Betriebsstelle, einem Regionalzentrum und dem Spezialservice-Gas mitzuerleben. Dadurch habe ich nicht nur spannende Erfahrungen gesammelt, sondern auch unglaublich viele verschiedene Menschen kennengelernt. Meine Bachelorarbeit stellt für mich das Highlight der letzten drei Jahre dar, da ich in dieser Zeit intensiv an einem Projekt mitgearbeitet habe, das bald sogar umgesetzt wird.

Betreut wurden wir in dem gesamten Zeitraum von einem Mentor aus einem Fachbereich. Unser Mentor hat unsere Praxisphasen geplant und stand uns stets mit Rat und Tat zur Seite – er hat uns sogar bei der Stellensuche im Unternehmen für die Zeit nach dem dualen Studium unterstützt. 

Zwischen allen Jahrgängen der dual Studierenden herrscht immer eine angenehme Atmosphäre. In den Praxisphasen habe ich auch viele ehemalige Studierende wiedergetroffen, die mittlerweile z. B. als Trainee oder Projektingenieur angestellt sind. Auch innerhalb der Fachabteilungen und den verschiedenen Teams fühlt man sich direkt aufgenommen und es wird sich bemüht, dass man als dual Studierender möglichst viele aufschlussreiche Einblicke bekommt.

Foto von Alena Wagner

Alena Wagner

Duales Studium Elektrotechnik in Niederzier

Die letzten zwei Jahre waren für mich zwei der lehrreichsten und intensivsten Jahre überhaupt. 

Neben dem Studium haben wir als duale Studierende bei Westnetz die Möglichkeit, das Erlernte in der Praxis anzuwenden und auch handwerkliche Tätigkeiten wie Metallbearbeitung, Verdrahten und Löten, zu erlernen. Wir sind sowohl in der Hochschule als auch in den Praxiseinsätzen im Ausbildungszentrum als Viererteam zusammengewachsen und arbeiten zurzeit mit unserem Ausbilder an einem eigenen kleinen Projekt, welches wir sogar auf einer Messe vorstellen dürfen. Aber auch über die Jahrgänge hinaus verstehen wir dual Studierenden uns untereinander sehr gut. So gehen wir in Niederzier ein- oder zweimal im Jahr gemeinsam Bowlen, wo auch die ehemaligen dual Studierenden eingeladen werden.

Auch während der Fachbereichseinsätze wurde ich von den verschiedenen Abteilungen aufgeschlossen und freundlich aufgenommen. Wenn Fragen oder Probleme aufgetaucht sind, gab es immer jemanden, den ich ansprechen und der mir weiterhelfen konnte. Zwei meiner Highlights waren zum einen das Klettern an einem Hochspannungsmast und das Befliegen der Hochspannungsleitungen mit einem Hubschrauber in der Hochspannungsfreileitung. Außerdem habe ich im Zuge eines anderen Betriebseinsatzes in der Abteilung Planen/Bau sogar die Möglichkeit bekommen, ein eigenes kleines Projekt durchzuführen.

Foto von Maximilian Schmalen

Maximilian Schmalen

Duales Studium Elektrotechnik in Trier

In diesem Jahr habe ich mein duales Studium bei Westnetz erfolgreich abgeschlossen. Ich freue mich nun im Rahmen des Trainee-Programms bei Westnetz bleiben zu dürfen und darüber hinaus noch eine Förderung für mein Master-Studium zu erhalten.

In dreieinhalb Jahren konnte ich mir einen großräumigen Einblick in viele Abteilungen verschaffen und mich in jeder dieser Abteilungen mit eigenen Aufgaben einbringen. So lernte ich unterschiedliche Standorte der Primär- und Sekundärtechnik kennen, durfte die Kollegen im Netz begleiten und sammelte Erfahrungen in der Netzplanung. In diesen Einsätzen konnte ich mein erlerntes Hochschulwissen direkt in der Praxis anwenden und zudem durch spezielle Aufgaben tiefgreifend dazulernen.  Aufgrund meiner bereits im Unternehmen absolvierten Ausbildung hatte ich bereits ein großes Netzwerk und konnte mich bei Fragen jederzeit an die Kolleginnen und Kollegen wenden. 

Der Spaß am Studienalltag kam durch meine Studiengruppe auch nicht zu kurz. So konnten wir auch an der Hochschule durch gute Zusammenarbeit immer schnell, gute Lernerfolge erzielen. Dadurch, dass jeder dem anderen, egal ob im Unternehmen oder an der Hochschule, weiterhelfen konnte, ist mir das Studium wesentlich leichter gefallen. Ein Highlight war mein Auslandssemester, welches mir ermöglicht wurde, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern.

FAQs

Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir für dich zusammengestellt:

Deine Fragen waren nicht dabei? Schreibe uns:

E-Mail senden