Gestalter der Energiewende

Gas- und Stromnetze der Westnetz

Windkrafträder als Teil der Energiewende bei Sonnenuntergang.

Als einer der größten deutschen Verteilnetzbetreiber unterstützen wir die energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung – und gestalten die Energiewende maßgeblich mit. Wir kombinieren das Know-how unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 100 Jahren Erfahrung in der Energieverteilung mit den Chancen der Digitalisierung. Die Zuverlässigkeit unserer Netze und die Optimierung unserer Leistungsfähigkeit sind uns wichtig.

Davon profitiert am Ende jeder: Strom- und Gaslieferanten, Bauherren, unsere Partner (z. B. Gemeinden) sowie Einspeiser und natürlich der Endverbraucher. 

Unsere Vision ist: Wir sind für unsere Kunden die Lösung für das intelligente Energiesystem der Zukunft.

Intelligente Strom- und Gasnetze als Antwort auf gestiegene Anforderungen der Energiewende

Energie wird nicht mehr nur per Einbahnstraße vom Kraftwerk zum Verbraucher geliefert – der Verbraucher wird zunehmend selbst zum Erzeuger. Privat erzeugte Solar- und Windenergie sorgen für Mehrspurigkeit in unseren Verteilnetzen und somit für unterschiedliche Belastungen. 

Unser Ziel ist es, Haushalten und Betrieben jederzeit die richtige Menge an Energie zu liefern – egal, wie die Sonne steht und wie viele Geräte gerade in Betrieb sind.

Dafür sind wir rund um die Uhr im Einsatz. 

 

Projekte für die Energiewende

Wegweisende Projekte unserer Muttergesellschaft sind auch für uns ein wichtiges Thema. Ein Beispiel dafür ist der „Smart Operator“, der in den Trafostationen des Ortes eingebaut ist. Die kleine Messeinheit erfasst alle für das Netz relevanten Informationen: Wie viel Energie wird wann erzeugt, wie viel verbraucht? Gibt es Speichermöglichkeiten wie beispielsweise Batteriespeicher oder ans Netz angeschlossene E-Autos? Diese Datenerhebungen und eine integrierte Wetterstation ermöglichen die Koordination der erzeugten, erneuerbaren Energien. Damit ist der Smart Operator eines der Projekte, die die Energiewende aus- und möglich machen. Auch Projekte, mit denen die Umwandlung von Strom zu Gas möglich wird (z. B. „Power to Gas“ in Ibbenbüren), tragen wesentlich zur Energiewende bei.